Toogle Left

KKS Publikationen

Winter- und Königsfeier 2011 beim Schützenverein KKS Hochhausen

Der neue Schützenkönig des KKS Hochhausen heißt Matthias Bräuchle. Mit einem hauchdünnen Vorsprung reißt er die Königskette an sich und das Schützenhaus applaudiert.


Die kombinierte Winter- und Königsfeier fand am 22.01.11 fand im gut besuchten Schützenhaus statt. Die Winterfeier gibt dem Verein die Möglichkeit seinen tatkräftigen, aktiven Mitgliedern für Geleistetes im vergangenen Jahr 2010 zu danken. Der Dank an die Mitglieder wurde durch einen Beitrag des Vereins zum Abendmenü unterstützt. Für den Theken- und Kücheneinsatz an diesem Abend gebührt Familie Reinhardt und deren Helfer besonderen Dank.
Die Königskrönung ist der feierliche Höhepunkt des Sportjahres beim Schützenverein Hochhausen. Zahlreiche sportliche Erfolge zeigen die Leistungskraft des Vereins.
Zur feierlichen Ausrufung der Schützenkönige und Ehrung der Vereinsmeister 2010 begrüßte Oberschützenmeister Walter Frey die Schützenfamilie und Gäste im Schützenhaus. Besondere Grüße ergingen an die anwesenden Ehrenmitglieder Johanna, Alban und Roland Ringwald sowie an Erwin Pummer.

 

In seinen Ausführungen informierte der Oberschützenmeister über die derzeit laufenden Schallschutzmaßnahmen und dankte den fleißigen Helfern für die Mitarbeit. Besonders hervorgehoben wurde Alban Ringwald der in leitender Funktion gemeinsam mit Hans Dalibor an diesem Projekt beteiligt ist.

Mit einem Verweis auf die anstehende Generalversammlung am 05.02.2011 schloss Oberschützenmeister Walter Frey seine Ausführungen.

Bei Bilderreigen über das vergangene Jahr konnten sich die Anwesenden ein Bild über die Aktivitäten des Vereins verschaffen. Wohl das herausragende Event war der Ausflug im Sommer zum Schützenverein Unfinden in Franken. In großer Abordnung konnte der KKS hier aufwarten. Ein Dank ging an den Schützenbruder Horst Görlitzer, der den Bildbeitrag gestaltete.

Bereits vor der offiziellen Eröffnung am Abend waren die Mitglieder aufgerufen, den Königsschuss auf dem Luftgewehrstand abzugeben.

Die noch amtierenden Könige, Ritter und Hofdamen des Jahres 2010 wurden angehalten, die Königs- und Gefolgeketten an den Verein zurück zugeben. Als Anerkennung für das geleistete Engagement erhielten die Würdenträger vom Verein einen Erinnerungstaler.

Nächster Punkt war die Bekanntgabe der Vereinsmeister in den Jugend-, Schützen-, Alters- und Seniorenklassen.

Sportleiter Bernhard Heck übernahm die Ehrungen gemeinsam mit Sybille Schiffler und Tobias Hausner. Die Geehrten erhielten die Urkunden nebst Anstecknadel. Es erfolgte die Abarbeitung der doch recht langen Liste einer Vielzahl von Vereinsmeistern über alle Disziplinen.

Die Schützenklasse im Luftgewehr wurde von Jan Tölken mit 379 Ringen von 400 gewonnen. Bei der Luftpistole traf Thorsten Dell mit 358 Ringen am Besten. Die einzelnen, erweiterten Ergebnisse sind im Internetauftritt des KKS Hochhausen nachzulesen.

Anschließend wurde die Auszeichnung über den besten Trainingsbesuch der Jugend bekanntgegeben.

Dies waren Sebastian Müller, Christian Heck, und Alexander Dalibor.

Es folgte die Auszeichnung zum Schützen des Jahres 2010. Ein Punktwertesystem ermittelt in fairer Weise über alle Schützen. Punkte für die Besuche verschiedener Meisterschaften und auch Ergebnisse wurden errechnet. Sybille Schiffler konnte diese Auszeichnung für sich verbuchen und wird hierfür an einer zu diesem Titel gehörigen Scheibe namentlich zeitlos eingraviert.

 

 

Bekanntgabe der Könige und Ritter:

Die schon mit großer Spannung erwartete Bekanntgabe und Ausrufung der neuen Würdenträger wurde durch den Oberschützenmeister Walter Frey vorgenommen.

Traditionell wurden zuerst der König/in und die Ritter der Jugend ausgerufen.

Schützenkönig der Jugend wurde erneut Eric Görlitzer. Ihm zur Seite stehen als 1. Ritter Sebastian Müller und als 2. Ritter Alexander Dalibor.

Die Ausrufung der Amtsträger der Schützenklasse bildete den mit Spannung erwarteten Höhepunkt des festlichen Abends. Unter dem Jubel der gesamten Schützenfamilie wurde Schützenmeister Matthias Bräuchle zum König in der Schützenklasse ausgerufen. Dieser knappe Erfolg wurde durch den 1. Ritter Willi Schwager abgerundet. Durch Bernd Kühnle als 2. Ritter wurde das Dreigespann komplettiert.

Oberschützenmeister Walter Frey bat die neu gekrönten Häupter, bei den kommenden Veranstaltungen den Verein würdig zu vertreten.

Bilder sind auf der Internetseite des KKS unter www.kks-hochhausen.de > Galerie > 2011 > Königsfeier zu sehen.



Weltmeisterin 2010 Sybille Schiffler

 

 

Sybille Schiffler bei Vorderlader-Weltmeisterschaften erfolgreich. Vom 15. bis 22. August 2010 fanden in Barcelos (Portugal) die 24. Weltmeisterschaften der Vorderlader-Schützen statt. Insgesamt 24 Schützen haben den Deutschen Schützenbund in Portugal vertreten, darunter Sybille Schiffler aus Bad Rappenau-
Heinsheim
. Sybille Schiffler startete in den Disziplinen Vetterli, Maximilian, Walkyrie, Whitworth, und Miquelet. Mit der Disziplin Walkyrie war Sybille Schiffler gleichzeitig in der Mannschaft Amazons vertreten; mit 95 Ringen erreichte die Heinsheimerin den 4. Platz in der Einzelwertung Walkyrie und mit 289 Ringen in der Mannschaftswertung Amazons den 1. Platz und damit die Goldmedaille und Einstellung des Weltrekords.
Die weiteren Ergebnisse: Miquelet 90 Ringe, 8. Platz; Maximilian 87 Ringe, 15. Platz; Vetterli 96 Ringe, 15. Platz und Whitworth 92 Ringe, 34. Platz. Insgesamt waren 24 Nationen mit 383 Schützen am Start.
Der Schützenverein Hochhausen gratuliert Sybille auf das aller Herzlichste und ist stolz eine weltmeisterliche Schützin in den eigenen Reihen zu haben.

 

 

Das Bild zeigt unsere Weltmeisterin Sybille Schiffler innerhalb der Deutschen Abordnung in der vorderen Reihe 3.te von rechts.

 



Ergebnissliste der WM


Vereinsausflug ins schöne Unterfranken am 14.-15.08.2010

Vergangenes Wochenende war's dann endlich soweit. Eine fast 30 Personen starke Gruppe machte sich am Samstag um 12:00 Uhr mit einem Reisebus auf den Weg nach Unfinden in Oberfranken. Der Schützenverein Unfinden feierte sein 100 jähriges Bestehen und durch eine Übernachtung in unserem Schützenhaus lernten wir die Schützen aus Unfinden im Juni kennen.
Bei angenehmem Wetter erreichten wir als Zwischenhalt das Schloss in Königsberg in Bayern. Umgeben von massivem Gemäuer wurde eine kleine Stärkung aufgenommen. Nach dem Beziehen unserer Unterkünfte in Königsberg fuhren wir weiter nach Unfinden um an den um 18:00 Uhr anberaumten Festumzug teilzunehmen. Etwas beeindruckt waren wir schon als wir die Aufstellung mit über 25 Gruppen in einem Dorf mit 300 Einwohnern sahen. Der Festzug endete am Dorfplatz, und wir konnten bayrische Schützenzunft erleben. Mit einem schönen Festprogramm erlebten wir einen schönen Abend unter freiem Himmel inmitten von Unfinden mit sehr großer Gastfreundlichkeit.
Am nächsten Tag nach Einnahme des Frühstücks und der Besichtigung des schönen Ortskern von Königsberg fuhren wir nach Würzburg und stärkten uns im Hofbräukeller. Mit einer Schiffsfahrt auf dem Main von Würzburg nach Veitshöchheim verließ uns das schöne Wetter und wir traten die Heimfahrt an.



Für die rundum gelungene Veranstaltung danken wir den Organisatoren recht herzlich.
Bilder, wie immer im Internet in der Galerie in großer Anzahl.

 

2010-07-31 - 3. Sommertriathlon in Hochhausen

 

Sommertriathlon Hochhausen - Gelungene Veranstaltung

Am Samstag, den 31.07.2010 fand bei herrlichem Wetter das Triathlon des Schützenvereins, gemeinsam mit den Schwimmbadfreunden Hochhausen statt. Es war bereits die 3.te Veranstaltung und es konnte auch in diesem Jahr das Teilnehmerfeld vergrößert werde.
Die Organisatoren Angela Schwager und Matthias Schumacher waren sehr erfreut über die Anmeldungen. In den Altersgruppen waren Sportler von 7 - 70! vertreten. Nach den Gruppeneinteilungen begann der Wettbewerb mit den Jüngsten. In der ersten Disziplin Dosenwerfen war auch hier schon Treffsicherheit geboten. Die Teilnehmer ab 12 wurden im Schießen auf dem 10m Luftgewehrstand gefordert. Unter sicherer Aufsicht der Schützenjugend wurden max. 15 Schuss oder aber 7 Treffer ins Schwarze abgegeben.
Sofort folgte der Übergang in die Disziplin „Laufen". Vom Schützenhausweg wurde entlang des Sportheims in Richtung Schwimmbad gespurtet. Sämtliche Abzweigungen wurden durch die Freiwillige Feuerwehr professionell abgesichert und ein reger Funkverkehr begleitete die Läufer.
Angekommen im Schwimmbad übernahmen die fleißigen Helfer der Freibadfreunde die Sportler. Nach dem Ablegen der störenden Bekleidung wurden je nach Gruppe, bis zu 8 Bahnen zurückgelegt. Spätestens jetzt war die Anstrengung einzelner Athleten deutlich zu sehen.
In der folgenden Siegerehrung konnte auf ein umfangreiches Preisesortiment zurückgegriffen werden. Alle Preise wurden für die Veranstaltung von örtlichen Betrieben und Gönner gespendet. Hierbei sind besonders das Schloss Neuburg, Heizungsbau Krieger, Hundesalon Tess, Fahrschule Hahn und Physiotherapie Ehrenfried zu nennen.
Die Gewinner der einzelnen Gruppen:
Gruppe 6 - 8 Jahre (2 Teilnehmer): 1. Isa Bödy / 2. Steven Reinhard
Gruppe 9 - 11 Jahre (11 Teilnehmer): 1. Marcus Matter / 2. Hannes Philipp / 3. Lucas Weber
Gruppe 12 - 15 Jahre (9 Teilnehmer): 1. Frieder Matter / 2. Benjamin Fischer / 3. Paul Philipp
Gruppe 16 Jahre - Erwachsen (5 Teilnehemer) : 1. Jonas Wolframm / 2. Thomas Matter / 3. Carolin Vogel

 

 


Nach den Schlussworten und dem Dank an alle Helfer des Veranstaltungsteams startete das Schwimmbadfest mit gegrilltem Schwein und anderen Leckereien. Hierbei wurden bereits für eine Neuauflage des Triathlons in 2011 kräftig geplant.

 

Die Veranstaltung wurde mit vielen Fotos dokumentiert. Diese kann man unter der Website   www.kks-hochhausen.de -> Galerie -> 2010 bewundern.
Der Schützenverein würde sich auch sehr freuen, wenn einige Jugendliche nach den Sommerferien das Training für den Schützensport besuchen.

 

Generalversammlung des KKS Hochhausen

Solides Jahr 2009

Am Samstag, den 23.01.2010, fand die diesjährige, 51.Generalversammlung nach Wiedergründung des Kleinkaliber Schützenvereins Hochhausen 1926 e.V. statt. Knapp 70 Schützenschwestern und -brüder sowie einige Gäste waren der Einladung in das Schützenhaus gefolgt. Vor Beginn der Veranstaltung hatte bereits die Küche geöffnet und die Gäste konnten sich für den Abend stärken. Begleitend hierzu wurde ein Bilderreigen über die Geschehnisse des vergangenen Jahres als Einstimmung durch Horst Görlitzer präsentiert. Zu offiziellen Beginn der Versammlung begrüßte (TOP1) Oberschützenmeister Walter Frey alle Anwesenden. Grüße gingen die Gemeinderäte Annemarie Frey und Sven Schwager. Ebenso den Vorständen des Sport- und Kleintierzuchtverein. Besondere Begrüßung erging an die anwesenden Ehrenmitglieder Elisabeth Albrecht, Johanna Ringwald, Alban Ringwald, Roland Ringwald, Alfons Staiger, Erwin Pummer, Arthur Ehrfeld und Günter Weber des Vereins. Genesungswünsche ergingen an Ehrenschützenbruder Horst Baz. Reinhard Mann und Willi Raus waren entschuldigt.

Bei der anschließenden Totenehrung gedachte man dem verstorbenen Schützenbruder Gottfried Puda.

Im einleitenden Bericht des Oberschützenmeisters Walter Frey erfuhr die Versammlung über die wesentlichen Themen des Vereins zum abgelaufenen Jahr.

Der Mitgliederbestand beläuft sich auf 274 Personen. Er ging auf die geleisteten Tätigkeiten im vergangenen Jahr ein, machte aber auch auf die bestehenden Probleme im Bereich des Schießsports und der Jugendarbeit aufmerksam. Das vor 2 Jahren beschlossene, neue Beitragssystem greife, was dem Verein mehr Spielraum für die Zukunft gebe. Ein Problem stellt die Bewirtung des Schützenhauses dar. Hier ist der Verein im laufenden Jahr gefordert, damit der gesellige Anteil im Vereinsgeschehen nicht leidet. Der Oberschützenmeister stellte eine intakte Beziehung zur Gesamtgemeinde und den Ortsvereinen heraus. Im Fazit sei man mit dem vergangenen Jahr zufrieden. Mit den Dankesworten besonders an die Aktiven, sowie an die Mitglieder schloss der Oberschützenmeister seine Ausführungen.

 

Im TOP2 führte der Schützenmeister Matthias Bräuchle die verschiedenen Aktivitäten des Vereins im abgelaufenen Jahr auf. Dies waren die Faschingsfete im Schützenhaus, die Maiveranstaltung, das Sommertriathlon, die Kerweveranstaltung und vor allem die Jubiläumsveranstaltung zum 50 jährigen seit der Wiedergründung im November. Besonders die zum Jubiläum erfolgte Umgestaltung im Innenraum des Schützenhauses wurde angeführt. Sein Dank erging in erster Linie an die fleißigen Helfer Alban Ringwald, Hans Dalibor, Gottfried Theimer sowie Hans und Werner Braunsdorfer, welche für alle Belange des Vereins jederzeit bereit sind. Besonderer Dank ging an Gary Schönborn, der das Schützenhaus in allen technischen Angelegenheiten betreut. Mit einem Dank an den Oberschützenmeister Walter Frey endeten seine Ausführungen.


Der Bericht der Kassenmeisterin Gudrun Mielke (TOP3) zeigte die finanziellen Bewegungen des letzten Jahres auf, und die Kassenprüfer Matthias Stapf und Wilfried Bräuchle (TOP4) bescheinigten eine saubere, beanstandungslose Führung der Konten und Belege. Der Verein zeigt einen soliden Kassenstand auf. Im vergangenen Jahr konnte ein Zuwachs der Kassenbestände erreicht werden.
Der Bericht des Sportleiter Bernhard Heck (TOP5) zeigte die sportlichen Aktivitäten des Vereins auf. Er zeigte die Positionen der gemeldeten Mannschaften innerhalb der Rundenwettkämpfe. Bei den Vereinsmeisterschaften zeigen sich rückläufige Beteiligungen, welche im Verlauf auch rückläufige Meldungen bei den Kreismeisterschaften ergab. Dennoch wurden einige Erfolge verzeichnet auf die der Verein stolz sein kann.
Teilnehmer bei den diesjährigen Deutsche Meisterschaften waren Thorsten Dell und Bernd Kühnle. Bei den Europameisterschaften Axel Klingmann.
Eine Abordnung war ebenso auch beim Vorderlader Einladungsturnier, dem Züri Cup in der Schweiz vertreten.
Zum Schluss seiner Ausführungen appellierte auch der Sportleiter für mehr Trainingsfleiß der Aktiven. Auch besteht der Wunsch auf mehr gemeinschaftliche Trainingseinheiten.
Die Berichterstattung der Jugendleiter (TOP6) übernahm Tobias Hausner. In seinem Vortrag ging sie auf die verschiedenen, guten Leistungen der Schützenjugend in allen Bereichen ein. Angela Schwager, Jan Tölken, Eric Görlitzer, Christian Heck, Alexander Dalibor, Sebastian Müller und Florian Raudenbusch sind hierbei die größten Leistungsträger.
Die Jugend stellt im Luftgewehr aktuell 2 Mannschaften, wobei die 1.ste Mannschaft mit weitem Abstand die Tabelle anführt. Für die Landesmeisterschaften wurden 3 Starter entsendet.
Weiterhin wurde ein Osterhasenschiessen und ein internationales Turnier der Jugendschützen in Karlsdorf besucht.
Erfreulich auch, das im vergangenen Jahr eine neue Veranstaltung der Kreisjugendführung in Hochhausen abgehalten wurde.
Kulturelles, wie die gemeinsame Veranstaltung mit den Schwimmbadfreunden zum Triathlon, sowie Grillveranstaltung und die Ausrichtung des Standes beim Weihnachtsmarkt rundeten die Jugendarbeit ab. In seiner Ausführung betonte Tobias, dass der Verein gerne weitere Jugendliche in seinen Reihen aufnehmen möchte. Die Verstärkung der Schützen ist ein erklärtes Ziel für das kommende Jahr. Zum Schluss wurden die Jung-Schützen Jan Tölken, Christian Heck, Sebastian Müller und Alexander Dalibor für Ihren Trainingsfleiß ausgezeichnet.
Jugendvorstand Jan Tölken nutzte die Gelegenheit für Gruß- und Dankesworte in die Versammlung. Die aktuelle Jugendvorstandschaft wurde der Versammlung vorgestellt.
Zu TOP7 Bericht Schriftführer erfuhr die Versammlung durch Thorsten Ringwald im Wechsel mit Geschehnissen aus vergangenen KKS Zeiten den umfangreichen Jahresrückblick. Immer wieder erfolgten Verweise auf die 60iger und 70iger Jahre zu den Anfängen der KKS Aktivitäten.
Beim TOP8 zur Behandlung eingegangener Anträge wurde kein Antrag verzeichnet.
Unter TOP9 Fragen zu den Berichten gab es keine Meldungen.
Die Gemeinderätin Annemarie Frey beantragte die Entlastung (TOP10) der Vorstandschaft, welche einstimmig erteilt wurde. Frau Frey würdigte das Ansehen des Verein in der Gesamtgemeinde.

Unter TOP11 nahmen Oberschützenmeister Walter Frey und Schützenmeister Matthias Bräuchle Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeiten vor.

 

Die Ehrungen im Einzelnen:

Vereinsehrungen:

10 jährige Mitgliedschaft (Ehrennadel in Bronze): Matthias Bräuchle, Michael Brill, Eric Görlitzer, Wolfgang Heck, Philipp Hofmann, Gudrun Mielke, Hartmut Raudenbusch, Udo Schinkel, Harald Schumacher.
20 jährige Mitgliedschaft (Ehrennadel in Silber): Thomas Keller, Roland Köhler, Jasmin Schneiker.
30 jährige Mitgliedschaft (Ehrennadel in Gold): Hans Schilling jun., Peter Krasnobolsky, Wilfried Witzel, Steffen Ringwald.

Ehrungen durch den Badischen Landesverband und Deutscher Schützenbund:

25 jährige Mitgliedschaft: Elisabeth Albrecht, Christiane Borchert, Heide Bräuchle, Hildegard Dell, Edith Hofmann, Jürgen Herkert, Cilly Huy, Gabriele Gross, Ulrich Kövari, Thomas Mann, Fritz Schmid, Michael Senf, Eva-Barbara Schille, Stefan Weber, Anna Weidner.
40 jährige Mitgliedschaft: Roger Dell, Wolfgang Hofmann, Werner Lange, Günter Pelz.
Kleiner Greif in Silber für Verdienste um den Schützensport: Werner Braunsdorfer, Hans Braunsdorfer.

Besondere Ehrungen:

Zum 80 Jährigen Geburtstag wurde den Mitgliedern Walter Weber und Werner Lange ein Weinpräsent übergeben.
Für die Leistungen um die Reinigung des Schützenheims erhält Frau Karin Schönborn einen Geschenkkorb.
Besonderen Dank erging an das Küchenteam um Küchenmeister Erhard Gurt, welcher bei unseren Veranstaltungen die jeweilige Verköstigung übernimmt.
Durch Sportleiter Bernhard Heck erfolgte die Ehrung zum Schütze des Jahres. Diese Ehrung wird nach einem Punktesystem über die sportlichen Leistungen eines Schützen aus dem vergangenen Jahres ermittelt. In diesem Jahr wurde diese Ehrung zum wiederholten Male unserem Kurzwaffenschützen Thorsten Dell zu Teil. Seine Leistung wird auf der Ehrenscheibe im Schützenhaus verewigt.

 

 

TOP12 Vorstandswahlen
Im Verlauf wurden folgende Vorstandspositionen für 2 Jahre besetzt oder bestätigt:
Schützenmeister: Matthias Bräuchle.
Schriftführer: Thorsten Ringwald (1 Jahr).
Sportleiter: Bernhard Heck.
Pressewart: Willi Schwager.
Sportleiter Perkussions-Gewehr: Sybille Schiffler.
Kassenprüfer: Matthias Stapf.
Daniela Schwager beendete ihre Arbeit in der Vorstandschaft als stell. Jugendleiterin. Ihr erging ein besonderer Dank für die Mitarbeit in den vergangenen Jahren und sie erhielt den Ehrentaler des Vereins in Silber.
Die GV bestätigt den Jugendvorstand um Jan Tölken in seinem Amt.
Im TOP13 Verschiedenes ergriff Ehrenmitglied Alban Ringwald das Wort informierte die Versammlung über die Anschaffung von 3 Satz Schulterschärpen für die Fahnenträger des Vereins. Diese Anschaffung wurde durch eine Spende der Ehrenmitglieder ermöglicht. Die neuen Schulterschärpen heben das Erscheinungsbild unserer würdigen Fahnenabordnung entsprechend an.
In den Schlussworten bedankte sich Oberschützenmeister Walter Frey für die Aufmerksamkeit der Anwesenden und beendete den offiziellen Teil der Generalversammlung.