Toogle Left

Deutscher Schützenbund

Aktuelle Nachrichten, Hintergründe und Kommentare.
  1. Der Deutsche Schützenbund trauert um sein Ehrenmitglied Axel Rott, der sich weit über ein halbes Jahrhundert lang ehrenamtlich für das Schützenwesen engagierte und mit seinem Wirken auf Landesverbands- und Bundesebene Vieles bewegte. Axel Rott verstarb am 24. November 2022 im Alter von 77 Jahren.
  2. Der Schießsport bestimmt ihr Leben! Seit mittlerweile 20 Jahren ist Lisa Müller Sportschützin und betreibt ihren Sport seit zehn Jahren professionell. Seitdem hat sie einige Erfolge gefeiert, vor allem in diesem Jahr - weitere sollen folgen: Auch in der Bundesliga mit ihrem Verein SB Freiheit und beim Weltcupfinale in Kairo, einen Ort, der 2022 quasi eine zweite Heimat wurde, wie sie in der neuesten Episode des DSB-Podcasts „Volltreffer“ verriet.
  3. Die neuen Lehrgangstermine im Bundesstützpunkt Wiesbaden/Frankfurt am Main für das Jahr 2023 stehen fest und bieten neben Bewährtem auch Neues: Natürlich werden alle Disziplinen, die in Wiesbaden ausgeübt werden können, in verschiedensten Facetten angeboten, zudem lockt der Komplex neben idealen Schießsportbedingungen auch mit Fitnessraum, Sauna und gewohnt hochwertiger Verpflegung.
  4. Am Wochenende stehen die Vorrunden-Wettkämpfe sechs und sieben auf dem Programm, die einige Top-Duelle und womöglich auch bereits erste klare Tendenzen bringen. Im Norden empfangen die SB Freiheit I und ST Hubertus Elsen die Konkurrenz, im Süden reisen die Teams zum SV Germania Prittlbach und Eichenlaub Saltendorf.
  5. Fünf Nachwuchs-Schützen und ein -Trainer machten sich am 6. November auf in ein großes Bogensport-Abenteuer: ein einwöchiges Trainingslager im Bogensport-Paradies Südkorea, der führenden Nation in diesem Sport. Und das Abenteuer sollte sich lohnen, denn das Sextett kehrte mit phantastischen (Trainings-)Eindrücken, geschlossenen Freundschaften und neuer Motivation nach Deutschland zurück.
  6. Vom 28. November bis 2. Dezember findet das Weltcup-Finale im Sportschießen in den olympischen Disziplinen Flinte, Gewehr und Pistole statt. Neun DSB-Athleten nehmen daran teil, fünf davon sind das erste Mal beim Kräftemessen der besten Schützinnen und Schützen des Jahres zum Saisonausklang dabei.
  7. Beim Weltcupfinale der besten Armbrustschützen gingen die deutschen Schützen beim Heimspiel in München als Mitfavoriten an den Start. Und dieser Rolle wurden vor allem die Frauen gerecht, denn mit Silber und Bronze im Einzel durch Jolanda Prinz und Martina Sprengard sowie den Sieg von Jolanda Prinz & Julian Kemptner und Bronze durch Chantal Klenck & Marius Klöckers im Mixed gab es reichlich Grund zur Freude. Zudem wurden Sandra Reimann und Markus Peschel als Armbrustschützen des Jahres ausgezeichnet.
  8. Vor knapp einem Monat, exakt vom 14. bis 16. Oktober 2022, haben 16 Kampfrichter B im Bundesstützpunkt Wiesbaden am Höherstufungslehrgang zum Kampfrichter A Bogen teilgenommen. Ein zweites und drittes Modul folgten bzw. folgen.
  9. Führungswechsel an der Spitze der Südgruppe in der Bundesliga Luftpistole: Der KKS Hambrücken gewann gegen den bis dato ungeschlagenen Spitzenreiter ESV Weil am Rhein 4:1 und grüßt nun von ganz oben. Derweil zeigte der SV 1935 Kriftel im Norden, dass der Weg zum Titel nur über die Hessen geht. Zum dritten Mal in Serie schossen die Krifteler deutlich über 1900 Ringe und sind damit einziges ungeschlagenes Team in der Bundesliga Luftpistole.
  10. In der vergangenen Woche gründeten einige Bundestagsabgeordnete den „Parlamentskreis Schützenwesen“. Ziel ist es, so der Wortlaut in der Gründungsurkunde, „das Schützenwesen in all seinen Ausprägungen als immaterielles Kulturerbe zu fördern, in den politischen Diskurs einzubringen und die jahrhundertealte Tradition in ihrer weiteren Entwicklung zu unterstützen.“ Der DSB begrüßt diesen Schritt und wird den Austausch mit dem Kreis suchen.